Wäre es nicht schön, wenn alle Ihre Facebook-Fans auf Ihre Blogbeiträge klicken würden? Wenn sie nicht nur liken, sondern auch kommentieren würden? Wenn sie sich bis zu Ihren Angeboten und durchklicken würden? Und dort bis zum Kauf-Button? Oder mindestens zum Kontaktformular?

Das ist der Traum eines jeden, der Online-Marketing betreibt. Aber der User hat ganz andere Pläne. 

Was User wollen

Sein Ziel ist nicht irgendwo stehenzubleiben und sich ins Webangebot zu vertiefen, sondern im 2-Sekunden-Takt mit dem Daumen zu wischen. Er will ja nur:

  • die paar Minuten im Wartezimmer beim Arzt überbrücken
  • sich zwischen zwei Meetings mal kurz gedanklich ausklinken
  • checken, was Freunde und Bekannte so treiben
  • abends eine Einschlafhilfe haben.

Was er dabei tunlichst vermeiden will, ist: auf Links zu klicken, die ihn aus Facebook rausführen. Das kostet Ladezeit, Datenmenge und reißt ihn aus dem angenehm-rhythmischen Wischen heraus. 

Ja, Facebook-User sind faul. Aber sie sind nicht unmotiviert. Wenn es sich für sie lohnt, dann lassen sie sich sogar sehr gern aktivieren. 

Das bedeutet für Sie: Sie haben es in der Hand, ob Ihre Fans Ihre Blogbeiträge, Ihre Webinare und Ihre Links anklicken – oder an ihnen vorbeiwischen. Sie können User sogar dazu motivieren, ihre Mailadresse abzugeben – schließlich sind sie heiß auf Ihren Content. Ja, sogar Geld zu investieren – in ein Buch, einen Online-Kurs, ein Live-Event, ein Seminar. Wie kriegen Sie Ihre Fans dazu?

Bauen Sie unwiderstehliche Titel!

Nur Titel, die unwiderstehlich sind, schaffen es, im Überangebot von Ads, Fotos, Videos und Posts aufzufallen. Solche Titel geben dem User genau den Grund, den er braucht, um zu klicken. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, wie das geht: „unwiderstehliche“ Titel zu bauen.

Um Ihnen all unsere Tricks zu verraten, bräuchte ich einen ganzen Vormittag. Aber ich verrate Ihnen die allerwichtigsten Hinweise. Dazu reicht eine Investition von 2 Minuten Lesezeit:

  1. Malen Sie sich Ihren idealen Leser aus.
    Wenn Sie nur eine Person mit Ihrem Beitrag, Ihrem Seminar, Ihrem Post oder Ihrem Vortrag erreichen sollten: Wer sollte das sein? Definieren Sie Ihren idealen Leser! Erschaffen Sie einen Menschen aus Fleisch und Blut. Geben Sie ihm oder ihr einen Vornamen, ein Alter (nicht „um die 40“ sondern konkret, z.B. „39“), eine Haarfarbe, einen konkreten Beruf, Hobbys, und vor allem einen Grund, sich für Sie und Ihre Inhalte zu interessieren. Was plagt ihn? Was sind seine Sehnsüchte?Ziel ist: Sie wollen ihn an seinen Emotionen packen. Denn wenn Sie wissen, wie Ihr idealer Leser emotional tickt, können Sie alle Menschen, die ähnliche Interessen und Bedürfnisse haben, erreichen.
  2. Bauen Sie ein Versprechen ein.
    Jeder Klick und jede Minute Lesezeit kostet Energie. Um sie zu investieren, braucht der User einen guten Grund. Also: Liefern Sie ihn! Geben Sie ihm mit jedem Titel ein Versprechen ab. Ein Versprechen, bei dem Ihr idealer Leser schlicht nicht „nein“ sagen kann. Weil es so attraktiv ist, dass Ihre Fans tatsächlich klicken MÜSSEN. Beispiel: „Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“ ist ein attraktives Versprechen für Frauen, die das Beziehungsglück suchen, aber immer wieder an den Falschen geraten. Und „Wie Sie Seminare, Vorträge und Bücher so titeln, dass sie sich verkaufen“ trifft genau das Bedürfnis von Trainern, Speakern und Autoren, die mit ihren Angeboten die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden wollen.
  3. Lösen Sie Emotionen aus!
    „Gut, dass es dir schlecht geht!“ – Wie bitte? An diesem Titel geht kaum jemand, der in einer Krise steckt, vorbei, ohne zu schmunzeln. Und wenn ein werdender Vater dieses Buch geschenkt bekommt, ist ein Lacher auch garantiert: „Das Baby. Inbetriebnahme, Wartung, Instandhaltung.“ Titel, die Emotionen auslösen, fallen auf. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Titel heiter oder traurig stimmt, Freude oder Schrecken auslöst: Solange er den Leser emotional anspricht, ist der Klick, der Anruf oder der Kauf ziemlich sicher.

Logisch, dass Sie ab jetzt nur noch geile Titel wollen. Das Gute ist: Sie können es lernen!

Kommen Sie in unseren Lehrgang: Geile Titel! Mehr Klicks, mehr Leser, mehr Reichweite! (23.03.2019 in München). Sie erfahren alles, was Sie wissen müssen, um richtig gute Titel zu bauen. Und machen viele praktische Übungen! Am Ende sind Sie nicht nur voller Eindrücke und Input – sondern Sie KÖNNEN schnell und sicher verkaufsfördernde Titel bauen.

HIER mehr erfahren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü